Vollkasko


Die Kfz Vollkasko

VollkaskoIm Gegensatz zur Kfz-Haftpflicht reguliert die Kaskoversicherung Schäden am Fahrzeug der versicherten Person bzw. am versicherten Fahrzeug. Man unterteilt die Kaskoversicherung nach dem Umfang der Versicherung in Teilkasko und Vollkasko. Dabei bietet die Vollkaskoversicherung insgesamt einen umfangreicheren Schutz als ist Teilkaskoversicherung.

Rundumschutz mit der KFZ Vollkasko

Vom Leistungsangebot her ist es bei der Vollkasko zunächst einmal so, dass alle Schadensursachen versichert sind, die auch in der Teilkasko-Versicherungen Bestandteil des Vertrages sind, da die Teilkasko automatisch in der Vollkasko integriert ist. Somit ist der Versicherte zunächst gegen Schäden versichert, die durch Einbruchdiebstahl, Diebstahl des Fahrzeuges, Zusammenstoß mit Haarwild, Marderbiss, Hagel, Sturm, Blitzschlag oder Brand am Fahrzeug entstehen. Diese Schadensarten sind im Versicherungsumfang der Teilkasko enthalten und somit automatisch auch Versicherungsbestandteil der Vollkasko. Darüber hinaus sind aber im Rahmen der Vollkasko noch weitere Schadensarten versichert. Das sind in erster Linie ein selbst verschuldeter Schaden am eigenen Fahrzeug, falls kein Vorsatz bzw. keine grobe Fahrlässigkeit vorgelegen hat. Ferner sind auch noch Schäden durch Vandalismus und Schäden durch nicht strafmündige Personen (Kinder) bzw. durch nicht zu ermittelnde Personen (Fahrerflucht) am Fahrzeug des Versicherten abgesichert.

Nach welchen Kriterien wird die Vollkasko berechnet?

KFZ VollkaskoDie Beitragshöhe richtet sich bei der Vollkaskoversicherung nach ähnlichen Kriterien wie bei der Kfz Haftpflichtversicherung. Dass bedeutet, dass neben der Versicherungsgesellschaft als Anbieter auch noch die Typklasse, die Regionalklasse, das Alter des Versicherten, die Schadenfreiheitsklasse und eine eventuelle Selbstbeteiligung Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie haben. Darüber hinaus spielen bei vielen Versicherern auch noch die Kilometerleistung pro Jahr, die Anzahl der Fahrer oder ob es sich um ein Garagenfahrzeug eine Rolle bei der Beitragsfeststellung. Wie auch schon bei der Kfz-Haftpflichtversicherung reduziert sich auch der Beitrag zur Vollkasko nahezu jährlich, wenn man keinen Schaden meldet und die Versicherung nicht in Anspruch nimmt. Ist jedoch ein gemeldeter Schaden vorhanden, wird man in der Schadenfreiheitsklasse meistens eine Stufe zurück gestuft.

Erweiterung der Vollkasko - Superkasko

Viele Versicherer bieten als eine weitere Erweiterung der Vollkasko inzwischen auch ein Produkt an, welches häufig als Super-Kasko bezeichnet wird. Hier ist dann meistens neben der Vollkasko auch noch ein Autoschutzbrief Teil der Leistungen des Versicherers.